Frank Schmauser

23. GUITAR FIGHT NIGHT

Mi. 27.12.17 - Live Club Bamberg.

Winner 2016

Joschi Joachimsthaler vs. Peter Pelzner

Alle Fotos hier >>

----------------

 Tickets 2017

Der VVK 2017

hat begonnen >>

----------------

 Hintergründe

Alle Infos >>

_______________________________________________________________________________________________________________________________________________________

© 2012 ff  Stilbruch  -  Stefan Meyer-Brandis  -  Obere Sandstr. 18  -  96049 Bamberg  -  info [at] guitarfightnight.de  -  © Grafik/Design Ulrich Herwig | GrafX.deIMPRESSUM

"Everything I do is usually totally spontaneous. If someone says ‚That was good – play that again‘ I’m not able to do it.“ (Richard Hugh Blackmore)

 

 

Es hat guten Grund, warum sich Frank Schmauser, 34 Jahre, genau diesen Spruch für die Guitar Fight Night ausgesucht hat. Denn ohne den großen Ritchie Blackmore wäre der Mediengestalter aus Stegaurach bei Bamberg wohl nicht zu dem Musiker geworden, der er heute ist.

 

Sein erster „Berührungspunkt“ mit der Musik war mit den Platten von Deep Purple, Rainbow, den Scorpions und Pink Floyd – und dem wahrscheinlich verzweifelten Blick seines Vaters, als dieser mitbekam, was sein Sohn Frank – damals noch ein Kind - gerade mit den Schallplatten kratzenderweise angestellt hatte. Nun soll wohl dem noch ergänzt werden, dass eine Neubeschaffung bis heute fast vollständig durch liebevolles Sammlergeschick seitens unseres Gitarristen erfolgen konnte.

 

Zur Gitarre griff Frank zum ersten Mal mit 17 Jahren, als er auf einem Schulausflug von einem Klassenkameraden „Smoke on the Water“ gezeigt bekommen hat. Doch seitdem lässt ihn die Passion zu seinem Instrument nicht mehr los. Über die Jahre lernte er immer neue Bands und Stile für sich und seine Musik kennen, darunter auch Metallica, doch es war und ist letzten Endes doch Ritchie Blackmore, der ihn damals zur Gitarre brachte und der ihn später auch maßgeblich inspiriert hat.

 

In den darauffolgenden Jahren hatte er viele Engagements und Bands, in denen er sein musikalisches Können präsentieren und weiterentwickeln konnte. Dazu zählen unter anderem die Bands GO! (gemeinsam mit Thorsten Reimann), Double U See, Darken und Detox. Von 2006 bis 2016 war er allerdings hauptsächlich mit der Band Hatred auf Tour. Leider, so sagt er selbst, „hat man als Nicht-Profi-Musiker auch kaum mehr Zeit für andere Projekte“, wenn man „zwischen Dubai und Irland“ bis zu 30 Konzerte im Jahr spielen – man kann hier wohl getrost auf das Wörtchen „muss“ verzichten – darf. Für ihn persönlich war ein „Gig“ in Dubai ein besonderes Erlebnis, als seine Band Hatred als Vorband zu Motörhead vor bis zu 7 ½ tausend begeisterten Zuhörern ihr musikalisches Können unter Beweis stellen durfte. Derzeit ist er mit seiner Gitarre auf der Suche nach einer neuen Möglichkeit, sein musikalisches Können unter Beweis stellen zu dürfen.

 

Bei der Guitar Fight Night ist er dieses Jahr zum zweiten Mal dabei und hat sich dafür schon einiges vorgenommen. Besonders wichtig scheint ihm wohl die Tatsache zu sein, dass er sich beim letzten Mal ein klein wenig in sich selbst verfangen hat, als er versuchte, hinter dem Kopf Gitarre zu spielen. Nun, wir hoffen es gelingt ihm dieses Jahr ein wenig besser und er bricht sich dabei nicht sein Genick. Denn dann können wir uns auf einen hervorragenden Gitarristen und – mit viel Glück – auch auf eine begeisternde Bühnenshow freuen.

 

 

 

Franks Handwerkszeug

 

Gitarren:        Ibanez AT10P

 

Verstärker:  Blackstar TVP ID 60

 

Effekte:          Zoom G3

 

 

 

Franks Diskografie

 

Darken    Beginning of our Fate

Hatred     Madhouse Symphonies

Hatred     Destruction Manual

Hatred     War of Words

 

 

 

Franks Band

 

Hatred >>

 

 

verfasst von Sebastian Funk

powered by: