Joschi Joachimsthaler

23. GUITAR FIGHT NIGHT

Mi. 27.12.17 - Live Club Bamberg.

Winner 2016

Joschi Joachimsthaler vs. Peter Pelzner

Alle Fotos hier >>

----------------

 Tickets 2017

Der VVK 2017

hat begonnen >>

----------------

 Hintergründe

Alle Infos >>

_______________________________________________________________________________________________________________________________________________________

© 2012 ff  Stilbruch  -  Stefan Meyer-Brandis  -  Obere Sandstr. 18  -  96049 Bamberg  -  info [at] guitarfightnight.de  -  © Grafik/Design Ulrich Herwig | GrafX.deIMPRESSUM

"Musik passt in jede Situation"

 

 

 

Musik

„Momentan mache ich immer noch Musik, aus den gleichen Gründen, warum ich angefangen hab. Weil ich’s super toll find."

Angefangen hat Joschi mit 5 Jahren, aber nicht auf der Gitarre, sondern mit dem Schlagzeug. Damals hat ihn das Video zu „November Rain“ von Gund N’Roses so beeindruckt. „Für mich sah das einfach ultra- groß aus, dieses Schlagzeug.“ In seiner Familie spielen alle ein Instrument, deshalb lag es für Joschi auch nahe, sich ebenfalls mit Musik zu beschäftigen. Mit 12 hat er sich dann entschieden, wie sein großer Bruder auch Gitarre spielen zu wollen.

Seine Inspiration bekommt Joschi von den unterschiedlichsten Dingen, aber vor allem aus Begegnungen mit Menschen. „Tatsächlich inspiriert mich auch einfach Musik zum Musikmachen.“ Besonders auch das Hören von älterer Musik.

„Das tolle an Musik ist, dass es unfassbar abwechslungsreich ist.“

 

Genre

Für Joschi ist es schwer zu sagen, in welchen Stilen er am liebsten seine Musik macht, weil jedes Genre seine Eigenarten und Besonderheiten hat. Er spielt sowohl in einer Hard Rock Band, in einer zehnköpfigen Funk Jazz Band, als auch in einem Gypsie Jazz Quartett. Joschi würde es irgendwann wahrscheinlich langweilen, wenn er nur „eine Schiene fährt.“ Für ihn macht Musik die Vielfalt aus.

In seinem Auto hört er momentan beispielsweise die Remastered von Led Zeppelin. Darüber hinaus aber auch Bands wie Rage Against The Machine, Ozzy oder Black Sabbath. Aber auch Fusion, wie von der ehemaligen Band von Benny Sand – „HopfSandKoke“.

 

 

Crossroads – Guitar Fight Night

2010 war Joschi das erste Mal bei der Fight Night dabei. „Ich fand die Veranstaltung an sich einfach witzig.“

Für dieses Jahr erhofft er sich auch wieder eine Menge Spaß. „Für mich ist das ein bisschen wie ein Klassentreffen.“ Das Besondere an dem Konzept der Bamberger Fight Night ist für Joschi, dass die Gitarristen immer mit einem Partner ein Stück performen und nicht mit einem Gegner. Weil er Wettbewerbe im klassischen Sinne nicht mag, freut er sich über diese Art des Konzeptes, dass es keine direkten Eins gegen Eins Duelle gibt. „Musik ist Geschmackssache.“ Außerdem hat es dadurch eine gewisse Wertfreiheit, „wenn du nicht gewinnst, bist du nicht schlecht.“ Das Publikum hat einfach die Möglichkeit, das Paar auszusuchen, das in dem Moment am meisten begeistert hat.

 

„Musik ist für mich ein riesen Teil meines Lebens, wenn nicht der Größte.“

 

 

verfasst von Jasmin Henning

 

powered by: